eGun - Der Marktplatz für Jäger, Schützen und Angler
12.11.2019 00:28:19
Werbung


Suchvorschläge sind aus - Erweiterte Suche
Sie sind nicht eingeloggt - einloggen

von 'Waffen_Schmitt'

 

 

WAFFEN  SCHMITT

 

 

Inhaber Ralph Schmitt, Brückenstr. 36, 47574 Goch/am Niederhein
Büchsenmacher-Meisterbetrieb seit 1922

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag: 09:00 - 12:30    14:30 - 18:30
Samstag: 09:00 - 13:00

 

info@waffenschmitt.de                           Tel: +49-2823-2383                               Fax:+49-2823-18521

 



Willkommen bei der Büchsenmacherei Waffen Schmitt in Goch am unteren Niederrhein.

  • Jagdoptik, Zielfernrohre, Ferngläser und Montagen
  • Munition
  • Hundeartikel
  • Neuwaffen
  • Gebrauchtwaffen
  • Funktionsbekleidung
  • Selbstverteidigung
  • Pflege und Zubehör
  • Funktionsbekleidung
  • Messer
  • Airsoft
  • Dart & Zubehör


 

Über uns:

 

Impressum:

Die Büchsenmacher-Meisterwerkstatt Waffen Schmitt bietet Ihnen die Erfahrung, die wir seit 1922 mit Sport- und Jagdwaffen inkl. dem kompletten Zubehör sammeln konnten. Unser Familienunternehmen führen wir mittlerweile in der 3. Generation.

Waffen Schmitt steht daher seit nahezu einem Jahrhundert für:

  • perfekt ausgeführtes Handwerk
  • Service in der eigenen Meisterwerkstatt
  • Seriösität


Übrigens: Wir möchten, dass sie mit unseren Leistungen immer Top-zufrieden sind. Deshalb haben wir für Lob, Verbesserungswünsche und Kritik immer ein offenes Ohr.

Ihr Ralph Schmitt

 

Anschrift:
Waffen Schmitt
Brückenstr. 36
47574 Goch
Email: info@waffenschmitt.de
Gegründet: 1922

Inhaber: Ralph Schmitt

Firmensitz: Goch/Niederrhein, Deutschland

Steuernummer: 116/5164/0054

USt Nr. ID: DE 120111115

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Hinweis zur Entsorgung von Batterien:

Versand:

Im Lieferumfang vieler Produkte befinden sich Batterien, die z.B. zum Betrieb von Leuchtpunktvisieren dienen. Auch in den Produkten selbst können Batterien oder Akkus fest eingebaut sein. Im Zusammenhang mit dem Vertrieb dieser Batterien oder Akkus sind wir als Händler gemäß Batterieverordnung verpflichtet, unsere Kunden auf Folgendes hinzuweisen:

Bitte Entsorgen Sie Altbatterien, wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben - die Entsorgung im Hausmüll ist laut Batterieverordnung ausdrücklich verboten -, an einer kommunalen Sammelstelle oder geben Sie sie im Handel vor Ort kostenlos ab. Von uns erhaltene Batterien können Sie nach Gebrauch bei uns unter der nachstehenden Adresse unentgeltlich zurückgeben oder ausreichend frankiert per Post an uns zurücksenden:

Waffen Schmitt
Brückenstr. 36
47574 Goch

Batterien, die Schadstoffe enthalten, sind mit dem Symbol einer durchgekreuzten Mülltone gekennzeichnet. Unter dem Mülltonnen-Symbol befindet sich die chemische Bezeichnung des Schadstoffes - zum Beispiel "Cd" für Cadmium, "Pb" für Blei, "Hg" für Quecksilber oder "Li" für Lithium.

Die Versandkosten werden in den Artikelbeschreibungen für die jeweiligen Artikel mit angegeben und beziehen sich nur auf diesen Artikel.

Wir versenden werktags am Tag des Zahlungseinganges, deshalb erhalten sie beim Zahlungseingang keine Mail, sondern am gleichen Tag eine positive Bewertung.

Banklaufzeiten können bis zu 3 Tage betragen. Laufzeiten von Paketen werden von DHL mit 3-5 Tagen angegeben (innerhalb Deutschlands).  Wir bitten um Geduld. Seinen sie sich gewiss, wir arbeiten so schnell wir können.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Firma
Waffen Schmitt
Brückenstraße 36
47574 Goch
Telefon: 02823 -2383
Telefax: 02823 - 18521
E-Mail:  info@waffenschmitt.de

Allgemeine Lieferungs- und Zahlungsbedingungen für die Bestellung im Internet
________________________________________

§ 1 Anwendungsbereich
Die folgenden Bedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer


Firma
Waffen Schmitt
Brückenstraße 36
47574 Goch

und dem jeweiligen Käufer auf der Internetverkaufsplattform eGun.

§ 2 Vertragsgegenstand
Gegenstand des jeweiligen Vertrages ist der Verkauf von Waren durch den Verkäufer an den Käufer auf der Verkaufsplattform eGun, insbesondere der Verkauf von Jagd & Sportwaffen sowie Jagdoptiken.
Diese Waren werden vom Verkäufer entweder über dessen eGun-Shop als Shop-Artikel oder als allgemeine Auktionsartikel angeboten. Allgemeine Auktionsartikel sind sowohl auf der allgemeinen eGun Website als auch im eGun-Shop des Verkäufers sichtbar. Die auf der allgemeinen eGun-Website oder im eGun-Shop des Verkäufers eingestellten Warenangebote stellen verbindliche Angebote des Verkäufers zum Abschluss eines Vertrages über den jeweiligen Artikel dar.

§ 3 Zustandekommen des Vertrages 
(1)    Gegendestand des Vertrages ist der Verkauf von Waren.
(2)    Wird ein Artikel vom Verkäufer bei eGun eingestellt, liegt in der Freischaltung des Angebotsseite bei eGun das verbindliche Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages zu den in der Artikelseite enthaltenen Bedingungen.
(3)    Für das Zustandekommen des Vertrages gelten die eGun AGB, insbesondere die Regelungen unter " Zustandekommen eines Vertrages". Ein entsprechender Link zu den AGB befindet sich auf jeder eGun Seite unten.

Der Vertragsschluss ist dabei wie folgt geregelt:

„Nutzer die unter Nutzung der eGun-Website einen Artikel zwecks Online-Auktion einstellen, geben ein 
verbindliches Angebot ab. Der Anbieter bestimmt beim Einstellvorgang eine Frist, innerhalb derer das Angebot durch ein Gebot angenommen werden kann (Auktionslaufzeit). Das Angebot wird durch Abgabe eines Gebotes durch den Bieter angenommen. Das Gebot erlischt wenn ein anderer Bieter ein höheres Gebot abgibt. Am Ende der Auktionslaufzeit kommt zwischen dem Anbieter und dem Bieter mit dem höchsten Gebot ein Vertrag über den Kauf des vom Anbieter bei eGun eingestellten Artikels zustande. Der zustande gekommene Preis versteht sich als Bruttopreis (d.h. inklusive Mehrwertsteuer). Es besteht weiterhin die Möglichkeit Angebote auf der eGun-Website mit der Option "Sofort-Kaufen" (Festpreis) anzubieten. Ein Vertrag kommt in diesem Falle durch den sofortigen Kauf des Artikels zustande. Dieser Kauf ist unabhängig vom Ablauf der Angebotszeit. Diese Möglichkeit besteht nur so lange wie der Artikel noch nicht beboten wurde. Falls eine Vertragsabwicklung zwischen dem Anbieter und Bieter nicht gelingt, wird eGun innerhalb eines automatischen Verfahrens den Artikel dem zweithöchsten Bieter anbieten, damit der Vertrag doch noch zu einem erfolgreichen Abschluss kommt.“
Sofern der Verkäufer sein Angebot mit einer Preisvorschlag-Funktion versieht, können Käufer und Verkäufer den Preis für diesen Artikel aushandeln. 
„Der Verkäufer wird per E-Mail auf den Preisvorschlag des Kunden aufmerksam gemacht; ebenso erhält der Kunde eine E-Mail, sobald der Verkäufer reagiert. Der Verkäufer kann den Vorschlag des Kunden akzeptieren, ablehnen, oder dem Kunden einen Gegenvorschlag unterbreiten. Mit dem Gegenvorschlag kann der Kunde ebenso verfahren. Nach drei Tagen ohne Reaktion des Verkäufers erhält der Kunde die Möglichkeit, seinen Preisvorschlag zurückzuziehen. Wird ein Preisvorschlag von der Gegenseite akzeptiert, entspricht dies einem Sofortkauf. Kommt es zu keiner Einigung vor Ablauf des Artikels, verfällt der Preisvorschlag. 
Wird ein Gebot auf den Artikel abgegeben, entfällt die Option "Preisvorschlag"; laufende Verhandlungen werden abgebrochen.“
 In der Abgabe des Preisvorschlages durch den Käufer ist dann das verbindliche Angebot und in dem Einverständnis des Verkäufers mit dem Preisvorschlag die verbindliche Annahme des Verkäufers zu sehen. Sofern der Verkäufer ein Gegenvorschlag unterbreitet, ist darin das verbindliche Angebot zu sehen und in dem Einverständnis des Verkäufers mit dem Gegenvorschlag die verbindliche Annahme des Verkäufers.

(4)    Das Anklicken der auf den Artikelseiten enthaltenen Schaltflächen „Sofortkauf“, „Jetzt Bieten“ oder „Vorschlag“ führt noch nicht zu verbindlichen Vertragserklärungen. Vielmehr hat der Kunde auch 
danach die Möglichkeit seine Eingaben zu prüfen und über den „Zurückbutton“ des jeweiligen Internetbrowsers zu korrigieren oder den Kauf abzubrechen. Erst mit Abgabe der verbindlichen Vertragserklärung besteht diese Möglichkeit nicht mehr. Aus der Menüführung von eGun ergibt sich für den Käufer dabei, wann der Kunde eine Bindung eingeht und durch welche Handlung der Vertrag zustande kommt. Bei der Option „SofortKauf“ gibt der Kunde durch Betätigen der Schaltfläche „Kaufen!“ eine ihn bindende Vertragserklärung ab, die zur Annahme des Kaufangebots führt und damit zum Abschluss des Kaufvertrages führt. Bei der Option „Auktion“ gibt der Käufer nach Eingabe seines Gebotes durch Betätigen der der Schaltfläche „Gebot abgeben!“ ein verbindliches Angebot ab, welches zum Vertragsschluss führt, soweit der Käufer bei Auktionsende Höchstbietender ist. Bei der Option „Vorschlag“ kommt es durch Annahme des Preisvorschlages des Kunden durch den Verkäufer zum Vertragsschluss. Sollte der Preisvorschlag des Kunden durch den Verkäufer abgelehnt werden, so steht es dem Verkäufer frei, dem Kunden einen Gegenvorschlag zu unterbreiten. Nimmt der Kunde den Gegenvorschlag sodann an, so führt die Annahme des Gegenangebots zur Annahme des Angebots und damit zu einem verbindlichen Kaufvertragsschluss.


(5)    Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben daher sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist und der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§4 Vertragssprache/Vertragstextspeicherung
(1)    Vertragssprache ist deutsch.
(2)    Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Vor Absendung der Bestellung können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.

§ 5 Widerrufs- und Rückgaberecht

Der Verbraucher kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben/hat. Im Falle eines Vertrages über mehrere Waren, die Sie im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die getrennt geliefert werden, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben/hat.
Im Falle eines Vertrages, über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben/hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, E-Mail) über Ihren Entschluss den mit uns geschlossenen Vertrag zu widerrufen, informieren. Die genannte Erklärung können Sie an folgende Kontaktdaten versenden/übermitteln:

Firma
Waffen Schmitt
Brückenstraße 36
47574 Goch

Telefon: 02823 -2383
Telefax: 02823 - 18521
E-Mail: info@waffenschmitt.de

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden/erklären.


Muster-Widerrufsformular:

 Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück. Sie sind jedoch an die Verwendung dieses Musters nicht gebunden:

An
Firma Waffen Schmitt, Brückenstraße 36, 47574 Goch.

Telefaxnummer: 02823 - 18521
E-Mailadresse: info@waffenschmitt.de:
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ 
die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) 

-Bestellt am (*)/erhalten am (*) 
-Name des/der Verbraucher(s) 
-Anschrift des/der Verbraucher(s)
 - Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) 
- Datum

 (*) Unzutreffendes streichen.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich darauf ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. 

Für die Rückzahlung verwenden wir das Zahlungsmittel, welches Sie bei der ursprünglichen Transaktion durchgeführt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen. 

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welche der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf des Vertrages unterrichteten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Bitte senden Sie die Waren an die Anschrift:

Firma 
Waffen Schmitt
Brückenstraße 36
47574 Goch

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaft und Funktionsweisen der Waren nicht notwendigen Umfang mit Ihnen zurückzuführen ist. 

Erlöschens- bzw. Ausschlussgründe

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

-    zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind
-    Zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde
-    Zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsabschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsanschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat. 
-    Zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement – Verträgen.
-    
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

-    zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde
-    zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden
-    zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Verpackung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.


§ 6 Gewährleistung/Haftung
(1) Ihre Gewährleistungsrechte richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Für Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber dem Verkäufer gilt die Regelung in § 7 dieser AGB. 

(2) Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche des Kunden beträgt bei Verbrauchern bei neu hergestellten Sachen 2 Jahre, bei gebrauchten Sachen 1 Jahr. Gegenüber Unternehmern beträgt die Verjährungsfrist bei neu hergestellten Sachen und bei gebrauchten Sachen 1 Jahr. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt nicht für Schadensersatzansprüche des Kunden aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit sowie für Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Verkäufer dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt ebenfalls nicht für Schadensersatzansprüche, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Gegenüber Unternehmern ebenfalls ausgenommen von der Verkürzung der Verjährungsfristen ist der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB. 

(3) Eine Garantie wird von dem Verkäufer nicht erklärt. 


§ 7 Haftungsausschluss 
(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Verkäufers, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht. 

(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Verkäufer dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. 

(3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt. 


§ 8Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, wenn es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.
(2) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises im Eigentum des Verkäufers.

§ 9 Erwerb von Waffen, Munition, Pulver

(1)    Beim Verkauf von Ware, welche vom Waffengesetz umfasst ist, gehen wir grundsätzlich nur Vertragsbeziehungen mit volljährigen Kunden ein. Bei Ware, die in der Anlage 2 des WaffG aufgeführt ist, wird zusätzlich Ihre Waffenberechtigung verlangt. 
(2)    Sie sichern mit Absenden Ihrer Bestellung zu, mindestens 18 Jahre alt zu sein und dass Ihre Angaben bezüglich Ihres Namens und Ihrer Adresse richtig sind. Sie sind verpflichtet dafür Sorge zu tragen, dass nur sie selbst oder von Ihnen zur Entgegennahme der Lieferung ermächtigte volljährige Personen die Ware in Empfang nehmen. Wir weisen den mit der Lieferung beauftragten Logistikdienstleister an, die Lieferung nur an Personen über 18 Jahre zu übergeben und sich im Zweifelsfalls den Personalausweis der die Ware in Empfang nehmenden Person zur Alterskontrolle vorzeigen zu lassen.
(3)    Sofern nicht volljährige Personen Bestellungen veranlassen, widerrufen wir den Vertrag hiermit bereits jetzt vorsorglich gemäß § 109 BGB. Die für unter falschen Angaben bestellenden Minderjährigen sorge- bzw. vertretungsberechtigten volljährigen Personen haften uns gemäß den gesetzlichen Vorschriften für alle entstehenden Schäden aus den unter falschen Angaben gemachten Bestellungen.

§ 10 Gerichtsstand 

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

§ 11 Schlussbestimmungen

Auf die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und auf den jeweils geschlossenen Kaufvertrag ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.

Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

Impressum

Verantwortlich für alle Angebote von „Firma Waffen Schmitt“ bei e-Gun ist:


Firma 
Waffen Schmitt
Ralph Schmitt
Brückenstraße 36
47574 Goch

Telefon: 02823 -2383
Telefax: 02823 - 18521
E-Mail:  info@waffenschmitt.de

Inhaber : Ralph Schmitt

Ust.-ID-Nr. 116/5164/0054



 



 

 

 


Copyright (c) 2002-2019 eGun GmbH Deutschland. Alle Rechte vorbehalten. • Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern. • Mit der Benutzung dieser Seite erkennen Sie unsere AGB und unsere Datenschutzerklärung an.

ImpressumKontaktzur mobilen AnsichtEU-Schlichtungsstelle bei Online-Streitigkeiten
request time: 0.007338 sec - runtime: 0.025553 sec