eGun - Der Marktplatz für Jäger, Schützen und Angler
09.04.2020 10:01:40
Werbung


Suchvorschläge sind aus - Erweiterte Suche
Sie sind nicht eingeloggt - einloggen
Sammler Aufgepasst: Sehr seltene Schwedenmauser m96-38 von 1902. Nummerngleich, Originalzustand
Artikel-ID: 8180713  •  Kategorie: Sammlerwaffen/-munition > Gewehre > 1900 - 1945
Aktueller Preis 451,00 EUR
Restzeit beendet
Ende 22.02.2020 13:03:29 MEZ
Gebote 33 ( Gebotsübersicht )
Höchstbieter stiefelly (10)
  Verkäufer chabbachecker (9)
  Artikelstandort 22589 Hamburg
    (Deutschland)
 
    Frage an chabbachecker
    Diesen Artikel beobachten
    Alle 0 Auktionen von chabbachecker
    Artikelempfehlung senden
    Verstoß melden
    Einloggen zum Bearbeiten

Versand & Zahlung
Zustand der Ware: Gebrauchsspuren
Zahlung: Barzahlung, PayPal, Überweisung
Versand: Käufer trägt Versandspesen, KEIN internationaler Versand (NO international shipping)
Versandkosten: 49,00 EUR

Artikelbeschreibung

Sie bieten hier auf ein seltenes Stück aus meiner Sammlung, eine Schwedische Armeebüchse eine sogenannte Schweden-Mauser mit Geschichte. Ich habe die Ergebnisse meiner Recherche für Sie aufgelistet, die Geschichte dieser Büchse ist nahezu lückenlos:

Hergestellt wurde diese Büchse von Carl Gustafs Stads Gevärsfaktori im Jahr 1902

Abnahme Inspektor war Konrad August Berglund der vom 01.04.1902 bis zum 31.09.1905 bei CG Stads tätig war und sich mit seinem Initialenstempel KB neben der Seriennummer verewigt hat

An der Unterseite des Hinterschaftes befindet sich ein einzelner Kronenstempel, der für eine Inspektion der Waffe währen Ihres Einsatzes in der Armee durch Carl Gustaf Stads steht, dies spiegelt sich auch an der Inspektionsplakette wider. Der Lauf wurde damals mit der Note 1 (Bestzustand) bewertet. 

Absolute Nummerngleichheit aller Teile (Schaftbeschlag, Kammerstengel, Schlagbolzen, Schaftberingung etc.), bis auf den Magazindeckel, der bei der Inspektion ausgetauscht wurde. 

Im Jahr 1938-1940 wurde der Lauf der Büchse dann von Carl Gustaf Stads um 14cm gekürzt und so wurde aus dem m96 eine m38. Es wurde noch die Kimme (100-600 m) ausgetauscht um zur neuen Lauflänge zu passen. Nur 55.000 (knapp 10% der Gesamtproduktion des m96) dieser Umbauten verliessen das Werk bevor die Neuproduktion des m38 zu Husqvarna verlegt wurde wo dann knapp 88.000 neue m38 produziert wurden. Neben der Inspektionsplakette am Hinterschaft befinden sich 4 kleine Löcher die davon zeugen, dass vor dem Umbau eine Korrekturplakette mit den ballistischen Daten der neuen rasanteren Munition angebracht war. Diese verlor dann nach dem Umbau ihre Gültigkeit und wurde entfernt. 

Eine Besonderheit ist noch zu erwähnen: Am Laufende befindet sich ein Gewinde (M14x1), was davon zeugt, das die Büchse für die Ausbildung von Rekruten diente und zur Aufnahme eines Manöverpatronengeräts. Das steigert den Seltenheitswert erneut um ein Vielfaches.

Es gab in der damaligen Zeit keine Gewindeschutzmuttern. Das Gewinde wurde lediglich durch eine Nylonschutzkappe geschützt. Gewindeschutzmuttern gibt es zwar zu kaufen, diese sind aber keine Originalteile und stammen aus heutiger Produktion. Dieses Laufgewinde macht die ohnehin schon seltene Version dieser Waffe zu einem noch selteneren Stück. 

Die Büchse ist in absolutem Originalzustand und wurde nicht verbastelt oder restauriert. Der Lauf ist spiegelblank und hat so wie die gesamte Büchse keinerlei Rost, Felder und Züge sind absolut scharf. Die Präzision ist unübertroffen. Für Ihr Alter ist diese Büchse in einem tollen Zustand! Natürlich könnte man das Schaftholz einer Aufarbeitung unterziehen, aber auch dieses erzählt Geschichte. 

Deutscher Beschußstempel aus dem Jahr 1983. 1984 kaufte dann der Deutsche Vorbesitzer von dem ich dieses tolle Gewehr habe diese Büchse und verwendete sie unter anderem zur Elchjagd in Schweden. 

Diese Büchse feiert im Jahr 2022 ihren 120sten Geburtstag, ich würde mich freuen, wenn diese Büchse zu einem interessierten Sammler kommt und auch noch die nächsten 120 Jahre überdauert. 

Technische Daten zur Büchse: 

Bezeichnung: Gevär m/38 vorher m/96

Hersteller: Carl Gustafs Stads Eskilstuna im Jahr 1902 (Umbau zur m/38 von 1938 -1940)

Verschlußsystem: Mauser 93 - Zwei Verriegelungswarzen, Schließspanner

Kaliber: 6,5 x 55 mm 

Gesamtlänge: 1120 mm

Lauflänge: 61 mm

Anzahl der Züge: 4

Drall: Rechtsdrall

Dralllänge: 200 mm

Gewicht: 3800 g

Magazinkapazität: 5 Schuss

 

Abholung in Hamburg oder Lieferung per Overnite für 49€






EWB erforderlich!
Wichtiger Hinweis! Der Verkauf zwischen EU-Staaten muss mit dem "EU-Export-Formular" abgewickelt werden. (S. Hilfethema "vereinfachter EU-weiter Waffenverkauf")
Important Note! For sales between EU countries, use of a certain form is required. (--> Download)



Bild(er)
Zur Ansicht die Vorschaubilder anklicken






Keine Gebote mehr möglich!

Copyright (c) 2002-2020 eGun GmbH Deutschland. Alle Rechte vorbehalten. • Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern. • Mit der Benutzung dieser Seite erkennen Sie unsere AGB und unsere Datenschutzerklärung an.

ImpressumKontaktzur mobilen AnsichtEU-Schlichtungsstelle bei Online-Streitigkeiten
request time: 0.007300 sec - runtime: 0.058814 sec